Erweiterung im Kreisvorstand

Am vergangenen Montag, den 7. März, fand die erste Versammlung des Kreisverbands Landsberg in diesem Jahr statt. Zahlreiche Mitglieder kamen zu diesem Treffen ins Nonnenbräu in Landsberg. Ein besonderer Gast war heute Beate Walter-Rosenheimer, Mitglied der Bundestagsfraktion von Bündnis90/Die Grünen.

Auf dem Programm stand nicht nur ein spannender Bericht aus der Hauptstadt, sondern ein wichtiges Anliegen des Landsberger Kreisvorstandes: Seine bisherige Zusammenstellung bestand aus zwei Vorstandssprecher*innen, einer Schatzmeisterin und einer Beisitzerin. Nach dem Vorschlag des Vorstandes sollte er um einen zusätzlichen Platz als Beisitzer*in erweitert werden. Auf diese Weise wäre der Vorstand flexibler, aber auch gleichzeitig belastbarer – in der aktuellen gesellschaftlichen Situation eine zusätzliche positive Unterstützung zur politischen Arbeit im Kreis.

Um die Zusammenstellung im Vorstand zu verändern, bedurfte es allerdings einer Satzungsänderung. In einer kurzen, aber intensiven Debatte entschieden sich die Teilnehmer mit einer weit über den erforderlichen zwei Dritteln gelegenen Mehrheit für die Erweiterung ihres Vorstandes und wählten im anschließenden Wahlgang den aus Scheuring stammenden Kilian Fitzpatrick als weiteren Beisitzer.

Zum nun fünfköpfigen Vorstand zählen: Christine Reineking (Vorstandssprecherin), Jens Bommel (Vorstandssprecher), Traudl Lüßmann (Schatzmeisterin), Marie Freitag (Beisitzerin) und Kilian Fitzpatrick (Beisitzer).

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Von links: Kilian Fitzpatrick, Beate Walter-Rosenheimer (MdB), Jens Bommel, Marie Freitag, Traudl Lüßmann

Verwandte Artikel